WissenswertesDie Weiterbildungsprämie

Die Weiterbildungsprämie - Umschulen lohnt sich doppelt

Sie möchten Ihren Beruf wechseln und benötigen einen richtigen Motivations-Kick? Dann ist die Weiterbildungsprämie der perfekte finanzielle Anreiz. Es handelt sich dabei um eine Belohnung von 2.500,00 € für Ihr erfolgreiches Bestehen der Zwischen- sowie Abschlussprüfung im Rahmen einer Umschulung.

Die Weiterbildungsprämie - Umschulen lohnt sich doppelt
pattern
pattern

Häufige Fragen zur Weiterbildungsprämie

Was ist die Weiterbildungsprämie?

Im Rahmen des Gesetzes zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung wurde die sogenannte Weiterbildungsprämie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ins Leben gerufen. Wenn Sie gerade dabei sind, eine Umschulung zu machen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen von der Motivationsprämie profitieren. Bei der Umschulung handelt sich um eine verkürzte Ausbildung, um einen anerkannten Ausbildungsberuf nachzuholen oder neu zu erwerben. 

Was kann man sich unter der Weiterbildungsprämie konkret vorstellen? Es handelt sich um einen Betrag von insgesamt 2.500,00 €. Den ersten Anteil von 1.000,00 € erhalten Sie beim erfolgreichen Bestehen der Zwischenprüfung. Bei einer sogenannten „gestreckten Abschlussprüfung“ ist der erste Teil der Abschlussprüfung gemeint. Wenn Ihnen die Abschlussprüfung ebenfalls gelingt, erhalten Sie 1.500,00 € obendrauf. 

Wichtig ist hierbei, dass die Zwischenprüfungen von der zuständigen Kammer wie beispielsweise der IHK, HWK oder StBK abgenommen werden und der Ausbildungsordnung Ihrer Umschulung entsprechen. 

Es handelt sich um eine Ermessensleistung, die den Zweck einer Belohnung und gleichzeitig einer Motivation erfüllt. Ob Sie die Prämie erhalten können, erfahren Sie bei Ihrem Arbeitsvermittler der lokalen Agentur für Arbeit.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um die Weiterbildungsprämie zu erhalten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: 

  • Sie machen eine Weiterbildung oder Umschulung, die zu einem Abschluss in einem Ausbildungsberuf führt. Diese gilt als abschlussbezogene Weiterbildung. Das Nachholen eines Berufsabschlusses mit einer Externenprüfung qualifiziert Sie ebenfalls dazu, die Prämie zu erhalten.  
  • Die Umschulung wird vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur durch den Bildungsgutschein gefördert. 
  • Die Umschulungsdauer beträgt mindestens zwei Jahre. Am Ende muss eine Abschlussprüfung abgelegt werden.
  • Die Prüfungen werden durch eine offizielle Kammer, z. B. die IHK, HWK oder StBK, durchgeführt und entsprechen der Ausbildungsordnung der Umschulung. 
Welche Prüfungen werden prämiert?

Sie erhalten die Weiterbildungsprämie, wenn Sie die Zwischen- und Abschlussprüfung der Kammer erfolgreich bestehen. Dazu zählen die Industrie- und Handelskammern (IHK), die Handwerkskammern (HWK) oder die ​​Steuerberaterkammer (StBK).  Zudem müssen die Prüfungen der Ausbildungsordnung Ihrer Umschulung entsprechen. Zu beachten ist außerdem, dass die Zwischenprüfung in der entsprechenden Ausbildungsverordnung festgeschrieben sein muss. 

Je nach Abschluss unterscheiden sich die Prüfungsformate möglicherweise. Bei manchen Metall- und Elektroberufen gibt es beispielsweise eine sogenannte gestreckten Abschlussprüfung. Hier zählt der erste Teil der Abschlussprüfung als Zwischenprüfung. Das erfolgreiche Bestehen wird entsprechend mit 1.000,00 € belohnt.

Wie bekomme ich die Prämie?

Haben Sie Ihre Prüfungen erfolgreich bestanden, so können Sie die Prämie über Ihren zuständigen Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit, bzw. dem Jobcenter beantragen lassen. Sie bekommen den Betrag also nicht automatisch ausgezahlt, sondern erst nachdem die Bewilligung durch die ortsansässige Arbeitsagentur erfolgt ist. Dazu müssen Sie einen Nachweis über die erfolgreich bestandenen Prüfungen vorlegen. Gemeint ist z.B. eine Kopie Ihres Ausbildungszeugnisses von der zuständigen Kammer, welche Sie an die Agentur für Arbeit senden. Das entsprechende Formular können Sie selbst herunterladen: Weiterbildungsprämie (Zwischen- oder Abschlussprüfungen). Im Falle einer Zusage erhalten Sie den Betrag auf Ihr Konto überwiesen. Danach können Sie frei über Ihre Belohnung verfügen, da die Prämie weder zweckgebunden ist, noch versteuert wird.

Lassen Sie sich Ihren Abschluss prämieren.

So sichern Sie sich Ihren Bonus von 2.500,00 €.

Sie haben sich für eine Umschulung für einen Ausbildungsberuf entschieden. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie in nur drei Schritten zur Weiterbildungsprämie gelangen.

1. Voraussetzungen erfüllen

Nicht jede Art von Umschulung qualifiziert Sie für die Weiterbildungsprämie. Es ist wichtig, dass die Umschulung vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur durch den Bildungsgutschein gefördert wird. Sie gilt als abschlussbezogene Weiterbildung. Wenn Sie einen Berufsabschluss nachholen, haben Sie ebenfalls Anspruch auf die Prämie. Die Umschulung sollte mindestens zwei Jahre dauern. Sie ist an Prüfungen der offiziellen Kammer wie die IHK, HWK oder StBK gebunden.

2. Prüfung bestehen

Im Rahmen der Umschulungs- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen müssen Sie zwei Prüfungen ablegen. Für das Bestehen der Zwischenprüfung erhalten Sie den ersten Teil der Prämie in Höhe von 1.000,00 €. Die restliche Summe von 1.500,00 € erhalten Sie, wenn Sie auch die Abschlussprüfung bestanden haben. Sobald Sie Ihren Erfolg mithilfe eines Abschlusszeugnisses belegen können, ist Ihnen die Weiterbildungsprämie so gut wie sicher.

3. Prämie sichern

Alle Prüfungen erfolgreich bestanden? Nun müssen Sie eine Kopie Ihres Ausbildungszeugnisses von der zuständigen Kammer an die ortsgebundene Agentur für Arbeit senden. Diese entscheidet daraufhin, ob die Weiterbildungsprämie ausgezahlt wird. Sollte dies der Fall sein, wird die Summe direkt auf das Konto überwiesen.

Alle Umschulungen mit Weiterbildungsprämie

pattern

Hier geht's zu den Umschulungen

Über unsere Suche finden Sie ein großes Angebot an Umschulungen, die mit einem Bildungsgutschein gefördert werden können. Wählen Sie die für Sie passende Umschulung und fragen Sie diese direkt bei dem jeweiligen Anbieter an.
pattern

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines passenden Bildungsanbieters in Ihrer Nähe. Schreiben Sie eine Mail an kundencenter@viona.online oder rufen Sie uns an!

+49 40 79724420
Servicezeiten: Mo-Fr 8:00-16:30 Uhr
© 2024 Viona
Alle Rechte vorbehalten