Startseite/ Kategorien/ Management & Leadership

Immobilienfachwirt:in (IHK)

Abschluss:Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Tageszeit:Vollzeit
Dauer:22 Wochen in Vollzeit
Lernort:online von zu Hause, online am Standort
Nächster Termin: 29.04.2024
Kostenlos mit Förderung 

Zusammenfassung

Geprüfte:r Immobilienfachwirt:in (IHK)

Karriere dank Fachwirt:
Bei Arbeitgebern ist er sehr beliebt, da er vorhandenes Praxiswissen mit umfangreicher Theorie kombiniert: der Geprüfte Immobilienfachwirt. Hierbei handelt es sich um eine Aufstiegsfortbildung, mit der all jene ein Stück auf der Karriereleiter nach oben steigen können, die eine klassische Ausbildung absolviert haben, Berufserfahrung mitbringen und Lust auf eine anspruchsvollere Tätigkeit haben.

Das macht ein/-e Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in:
Die Aufgaben eines Immobilienfachwirts könnte man salopp auch als ‚Immobilienmakler 2.0‘ bezeichnen. Denn zu allen klassischen Aufgaben eines Immobilienverwalters und -beraters (wie Organisation, Planung und Beratung) kommen noch viele andere hinzu: Personalführung und betriebswirtschaftliches Denken genauso wie Marktbeobachtung und Öffentlichkeitsarbeit. Dieser Lehrgang bereitet also optimal auf künftige Fach- und Führungspositionen oder eine Selbstständigkeit in der Immobilienbranche vor.

Die Fortbildung zum Geprüften Immobilienfachwirt schließt mit einer anerkannten Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Kursinhalt

Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft:

  • Die Immobilienbranche im nationalen und europäischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem,
  • spezielle Politikfelder, insbesondere Infrastrukturpolitik, Energie- und Umweltpolitik, Wettbewerbs- und
  • Verbraucherschutzpolitik, auch im europäischen Zusammenhang,
  • Rahmenbedingungen der Kapitalmärkte,
  • Steuern und Abgaben in der Immobilienwirtschaft

Unternehmenssteuerung und Kontrolle:

  • Organisation, Rechtsformen und betriebswirtschaftliche Funktionen, auch unter Berücksichtigung regionaler Bedingungen,
  • Unternehmensfinanzierung, Investitions-, Liquiditäts- und Rentabilitätsplanung und -rechnung,
  • Portfoliomethoden,
  • Budgetierung, Wirtschaftspläne,
  • unternehmensbezogene Steuern,
  • Bilanzierung und Bewertung nach handelsrechtlichen Vorschriften sowie Grundlagen der internationalen Rechnungslegungsvorschriften,
  • interne Unternehmensrechnung sowie Grundlagen der Jahresabschlussanalyse,
  • Planungs- und Kontrollinstrumente

Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung:

  • Unternehmensleitbilder, Personalstrukturen, Kompetenzprofile,
  • Personalbedarfs-, Personaleinsatz- und Personalkostenplanung,Personalauswahl, Begründung und Beendigung von Arbeits- und
  • Ausbildungsverhältnissen
  • Zeit- und Selbstmanagement,
  • Mitarbeiterförderung, -entwicklung und -motivation,
  • Planung und Organisation von Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Förderung von Lernprozessen, methodische und didaktische Aspekte,
  • Moderations-, Präsentations- und Gesprächstechniken

Immobilienbewirtschaftung:

  • Rechtliche Besonderheiten bei Gestaltung, Auslegung und Beendigung von Mietverträgen mit privaten und
  • gewerblichen Kunden,
  • rechtliche Besonderheiten der Wohnungseigentumsverwaltung,
  • Organisation und Überwachung von Serviceleistungen,
  • Instandhaltung und Modernisierung, auch unter Beachtung bautypischer Gegebenheiten,
  • Forderungsmanagement,
  • Konflikt-, Beschwerde- und Sozialmanagement im Rahmen spezifischer Zielgruppen- und Wohnkonzepte,
  • Optimierung von Bewirtschaftungskosten,
  • Entwicklung und Optimierung von Bestandsimmobilien unter Berücksichtigung des Produktlebenszyklus

Bauprojektmanagement:

  • Projektmanagementmethoden,
  • regionale Projektbedingungen,
  • Stadt- und Raumplanungskonzepte,
  • baurechtliche Vorprüfungen,
  • Objektfinanzierung und Förderprogramme, Objektrentabilitäts- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen,
  • Ausschreibungen, Submissionen, Vertragsbedingungen und Vertragsstörungen bei Bauleistungen,
  • Abnahme und Abrechnung von Bauleistungen,Überführung von Bauprojekten in die Immobilienbewirtschaftung

Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit:

  • An- und Verkauf von Immobilien,
  • Immobilienbewertung und Marktpreisbildung,
  • Kundenakquise und -bindung,
  • Gestaltung und Erschließung von Marktsegmenten,
  • rechtliche Besonderheiten der Maklertätigkeit

Vorbereitung auf die externe Prüfung.

5 gute Gründe für Viona

+
individuell kombinierbare Kurse
+
erfolgreiche Teilnehmer
über %
Weiterempfehlungsrate
%
Abschlussquote Weiterbildung
Jahre +
Erfahrung mit Online-Schulungen

Anforderungen

Zur Prüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf der Immobilienwirtschaft und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige berufliche Praxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens dreijährige berufliche Praxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

nachweisen können.

Die berufliche Praxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Fortbildung zum/zur Geprüften Immobilienfachwirt/-in dienlich sind und inhaltlich wesentliche Bezüge zu diesem Bereich aufweisen. Außerdem können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Mögliche Förderungen für diesen Kurs

Jetzt unverbindlich Kursanfrage stellen

  • 1
    Termin
  • 2
    Anbieter
  • 3
    Anfrage

Starttermin und Tageszeit

Weiter ohne Terminauswahl

Mehr Kurse aus der Kategorie

Verwandte Kurse

viona
Modernes Lernen mit Viona. Eine Plattform, unzählige Möglichkeiten.
© 2022 - 2024 Viona
Alle Rechte vorbehalten