Startseite/ Wissenswertes/ Umschulungen über das Arbeitsamt

Umschulungen über das Arbeitsamt

Der Wunsch nach einer beruflichen Neuorientierung ist so vielfältig wie die Menschen selbst. Einige stehen vor der Herausforderung, ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben zu können. Andere wiederum suchen einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit oder verspüren schlichtweg den Drang nach neuen Herausforderungen und einem damit verbundenen Berufswechsel. Die Bundesagentur für Arbeit bietet in der Regel Unterstützung durch Bildungsgutscheine an. Wir informieren Sie gerne darüber, wer Anspruch auf diese Förderung hat und was Sie von einer Umschulung durch die Agentur für Arbeit erwarten dürfen. 

Zu den Kursen

Umschulungen über das Arbeitsamt
pattern
pattern

Voraussetzungen für eine Umschulung durchs Arbeitsamt

Sie sind zurzeit arbeitslos, Ihr ursprünglich erlernter Beruf ist auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr gefragt oder Sie wollen sich nach langer Krankheit beruflich umorientieren? Kein Problem! Mit einem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit können Sie eine Umschulung absolvieren.

Allgemeine Fördervoraussetzungen für eine Umschulung durch das Arbeitsamt sind:

  • Volljährigkeit
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium (auch eine Umschulung ohne Ausbildung ist möglich)
  • Arbeitslosigkeit oder drohender Verlust der Arbeit
  • Berufliche Neuorientierung nach Krankheit 

Es lohnt sich, persönlich mit Ihrem:r zuständigen Sachbearbeiter:in der Bundesagentur für Arbeit oder des Jobcenters zu sprechen, um einen Bildungsgutschein zu beantragen. Die Unterstützung für eine Umschulung durch das Arbeitsamt ist zwar eine Option, jedoch kein automatischer Anspruch. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein.

Eine Umschulung ist für Sie derzeit nicht interessant? Bei Viona finden Sie auch zahlreiche Weiterbildungen, die Ihnen dabei helfen, Ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

Mit dem Bildungsgutschein eine Umschulung über das Arbeitsamt machen

Lächelnder junger Mann sitzt am Schreibtisch vor seinem Laptop und macht Notizen während seiner Umschulung über das Arbeitsamt.

Der Bildungsgutschein stellt eine staatliche Förderung dar, die darauf ausgerichtet ist, die beruflichen Perspektiven von Arbeitnehmer:innen zu stärken. Indem die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter Ihnen diesen Bildungsgutschein ausstellt, wird bestätigt, dass die Kosten für Ihre Weiterbildung oder Umschulung bei einem qualifizierten Bildungsanbieter übernommen werden.

Jeder Bildungsgutschein ist einzigartig und nicht übertragbar, da er spezifische Angaben zu Ihrem Bildungsziel, dem Zeitraum der Nutzung und dem regionalen Einsatzbereich enthält. Zusätzlich zu den Lehrgangs- und Prüfungskosten können in manchen Fällen auch Ausgaben für Lernmaterialien, Reisen, Unterkunft, Verpflegung und eventuelle Kinderbetreuungskosten abgedeckt werden. Diese Förderung steht nicht nur Arbeitslosen, sondern auch Personen offen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind und ihre beruflichen Fähigkeiten ausbauen möchten.

6 Tipps für die Beantragung eines Bildungsgutscheins

Tipp 1:
Informieren Sie sich zunächst über die Richtlinien und Voraussetzungen für die Beantragung eines Bildungsgutscheins und nehmen Sie bei Bedarf auch die Unterstützung von Familienmitgliedern und Freunden in Anspruch.
Tipp 2:
Überlegen Sie sich im Vorfeld, was Sie zu einer Umschulung durch das Arbeitsamt motiviert, und tragen Sie diese Gründe beim Beantragen eines Bildungsgutscheins vor.
Tipp 3:
Bereiten Sie sich gut auf das Beratungsgespräch vor und erscheinen Sie pünktlich zum Termin mit Ihrem Sachbearbeiter.
Tipp 4: 
Gehen Sie konkret darauf ein, welche Umschulung bei der Arbeitsagentur für Sie in Frage kommt. Präsentieren Sie Umschulungsberufe, die zu Ihren Fähigkeiten, Interessen und beruflichen Zielen passen.
Tipp 5:
Bringen Sie Ihre vollständigen und aktuellen Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, medizinische Nachweise) mit, die Ihre aktuellen Bewerbungsbemühungen unterstreichen.
Tipp 6:
Scheuen Sie sich nicht, konkret nach der Möglichkeit eines Bildungsgutscheines zu fragen.

Welche Umschulungen gibt es bei Viona?

Bei Viona bieten wir eine große Auswahl an Umschulungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen an. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen und den Vorgaben des Finanzierungspartners haben Sie die Wahl, die Umschulung über das Arbeitsamt in Vollzeit oder Teilzeit zu absolvieren. Die Teilnahme an unserem Umschulungsprogramm ist sowohl persönlich an einem unserer zahlreichen Standorte in ganz Deutschland als auch online möglich. Da die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter bevorzugen, dass die Umschulung an offiziellen Standorten stattfindet, bieten wir bei Viona Zugang zu einem Netzwerk von über 1.400 Lernorten, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Alle Umschulungen

Fragen und Antworten zum Thema Umschulung durch das Arbeitsamt

Wann wird eine Umschulung durch das Arbeitsamt bezahlt?

Um eine bezahlte Umschulung durch das Arbeitsamt zu bekommen, müssen Sie bestimmte Kriterien erfüllen. Einen Bildungsgutschein erhalten Sie beispielsweise, wenn Sie volljährig sind, von Arbeitslosigkeit betroffen oder nach einer längeren Krankheit einen Berufswechsel anstreben wollen. 

Wie wird eine Umschulung durch die Agentur für Arbeit gefördert?

Die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter fördern Ihre Umschulung mit einem Bildungsgutschein. Auch Fahrkosten, Prüfungsgebühren oder Kosten für die Kinderbetreuung können übernommen werden. Weitere Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts stellen das Arbeitslosengeld, Übergangsgeld oder Kindergeld dar.

Wie läuft ein Beratungsgespräch für eine Umschulung durch die Agentur für Arbeit ab?

Als Antragssteller:in vereinbaren Sie zunächst einen Termin beim Arbeitsamt für eine Beratung zu einer möglichen Umschulung. Im Beratungsgespräch nennen Sie dann Ihre persönliche Motivation für eine Umschulung durch das Arbeitsamt. Letztendlich entscheidet der:die Sachbearbeiter:in, ob Sie die Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein erfüllen. Diesen können Sie im Anschluss bei Ihrem Bildungsträger einlösen.

Wie unterscheidet sich eine Umschulung über das Jobcenter zu einer Umschulung über die Arbeitsagentur?

Wenn Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben, ist das Jobcenter Ihr richtiger Ansprechpartner für eine Umschulung. Sollte jedoch ein Anspruch bestehen, dann regelt die Bundesagentur für Arbeit alle weiteren Umschulungsmaßnahmen.

Übernimmt das Arbeitsamt mein Gehalt während einer Umschulung?

Während einer Umschulung durch die Arbeitsagentur bekommen Sie in der Regel kein Gehalt. Um diese Lebensphase finanziell zu überbrücken, können Sie Arbeitslosengeld, Übergangsgeld oder Kindergeld beantragen. Übrigens: Es ist erlaubt, neben einer Umschulung einem Minijob nachzugehen.

Finanziert das Arbeitsamt eine betriebliche Umschulung?

Im Regelfall bekommen Sie eine Ausbildungsvergütung bei einer betrieblichen Umschulung. Allerdings werden zusätzlich weitere Kosten bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt übernommen:

  • Prüfungsgebühren
  • Kinderbetreuung für Kinder unter 15 Jahre (Kindergartengebühren, Kosten für eine Tagesmutter oder die Betreuung durch Freunde oder Verwandte)
  • Arbeitskleidung & Arbeitsmaterial (bspw. Bücher, Taschenrechner, Stifte)
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Fahrtkosten
  • Sicherung des Lebensunterhalts (Arbeitslosengeld, Übergangsgeld oder Kindergeld)

Welche Umschulungsberufe sind aktuell gefragt?

Beliebte Umschulungsberufe bei der Agentur für Arbeit können sich je nach regionaler Nachfrage und aktuellen Trends unterscheiden. Wir haben Ihnen eine Auswahl attraktiver Branchen zusammengestellt:

  • Pflegeberufe: Der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften steigt, insbesondere aufgrund der alternden Bevölkerung. Umschulungen in Pflegeberufe sind daher stark gefragt.
  • IT-Berufe: Mit der fortschreitenden Digitalisierung steigt das Interesse an IT-Berufen wie Softwareentwicklung, IT-Administration oder Webdesign.
  • Handwerksberufe: Umschulungen in verschiedenen Handwerksberufen wie Elektriker, Tischler, Klempner oder Maler können attraktiv sein, da diese Berufe oft stabile Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.
  • Kaufmännische Berufe: Umschulungen in kaufmännischen Berufen wie Bürokauffrau/-mann, Industriekauffrau/-mann oder Personalfachkauffrau/-mann können vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnen.
  • Gesundheits- und Sozialberufe: Neben Pflegeberufen bieten auch Umschulungen in anderen Gesundheits- und Sozialberufen wie Ergotherapie, Physiotherapie oder Sozialpädagogik gute Karrierechancen.

Übrigens: Auf der Website der Bundesagentur für Arbeit stehen Ihnen wertvolle Hilfsmittel zur Verfügung, wie zum Beispiel der "Berufe Entdecker", der Ihnen bei der Berufsorientierung helfen kann. Außerdem werden vor Ort Berufswahltests angeboten, die Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen können.

Die Weiterbildungsprämie bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt

Bei der Arbeitsagentur können Sie eine Weiterbildungsprämie für bestandene Zwischen- sowie Abschlussprüfungen erhalten. Für das Bestehen einer Zwischenprüfung erhalten Sie 1.000,00 €, für die Abschlussprüfung 1.500,00 € steuerfrei. Holen Sie jetzt Ihre Qualifikation nach und absolvieren Sie eine anerkannte Umschulung bei der Agentur für Arbeit, um sich bessere Jobperspektiven und Aufstiegschancen zu sichern!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines passenden Bildungsanbieters in Ihrer Nähe. Schreiben Sie eine Mail an kundencenter@viona.online oder rufen Sie uns an!

+49 40 79724420
Servicezeiten: Mo-Fr 8:00-16:30 Uhr
© 2024 Viona
Alle Rechte vorbehalten